Topfreisen

Creators

Who is behind this?

Cornelia Mayer

Topfreisen

http://www.topfreisen.at

Austria

Idea Sketch | Proposal

Proposal

Idea pitch

Unter dem Motto: Gutes Essen - Gutes Tun! bereiten bei diesem Projekt Asylwerbende Speisen aus ihrer Heimat für Menschen aus der Umgebung zu und können so einer sinnstiftenden Beschäftigung nachgehen und stolz einen Teil ihrer Herkunft präsentieren.

Where will your idea take place?

Region Mödling

Why does Europe need your idea?

Weltweit sind über 50 Millionen Menschen auf der Flucht. Auch für Europa ist die Flüchtlingsthematik eine immer größer werdende Herausforderung. Menschen, die aus ihrer Heimat unter oft dramatischen Umständen flüchten, müssen sich in fremden Ländern zurechtfinden. Umgekehrt werden in der lokalen Bevölkerung, nicht zuletzt durch negative Berichterstattung, Ängste und Vorbehalte gegenüber Asylwerbenden geschürt. Topfreisen verbindet Asylwerbende und Einheimische über kulturelle Grenzen hinweg auf dem kulinarischen Weg. Die Idee zu Topfreisen bringt ganz neue Möglichkeiten zur Beschäftigung von Asylwerbenden zum Vorschein. Topfreisen in St. Gabriel soll als Pilotprojekt wirken, das in weiterer Folge auch in anderen Regionen Niederösterreichs, Österreichs und auch europaweit umsetzbar ist.

What is your impact?

Topfreisen möchte Fähigkeiten von Asylwerbenden zum Vorschein zu bringen, ihre bisher ungenutzten Potentiale einsetzen und dadurch eine nachhaltige Verbesserung ihrer Lebenssituation erreichen. Der Erfolg würde sich darin zeigen, dass nützliche Dinge in der Flüchtlingseinrichtung finanziert werden können, Asylwerbende langfristig beim Projekt mitwirken und in ihrer Tätigkeit eine psychologische Stärkung durch sinnvolle Beschäftigung erleben. Ein weiteres Ziel ist, eine positive Wahrnehmung der Asylwerbenden in der Bevölkerung zu erreichen. Es soll nach außen transportiert werden, was in Asylwerbenden steckt und dass sie gerne ihren Beitrag zur Gesellschaft leisten wollen.

How do you get there?

Seit der Projektidee Ende 2013 wurde intensiv an der Verwirklichung gearbeitet. Als rechtlicher Rahmen wurde ein gemeinnütziger Verein gegründet, über dessen Einnahmen Benefits für die Asylwerbenden finanziert werden. Ein Projekt- und Finanzplan wurden erstellt. Hygienebestimmungen wurden umgesetzt. Die Homepage www.topfreisen.at ist online und das Projekt erhielt große mediale Aufmerksamkeit. In den nächsten Schritten sollen erste Aufträge umgesetzt werden und in enger Abstimmung mit den Asylwerbenden laufende Verbesserungen durchgeführt werden, um regelmäßige Aufträge abwickeln zu können. Die Zusammenarbeit mit regionalen Lebensmittelherstellern soll initiiert werden. Außerdem soll eine weitere Vernetzung mit Politik und Verwaltung sowie Öffentlichkeits- und Medienarbeit erfolgen.

What is your story?

-

Who are you doing it for?

-

What makes your idea stand apart?

-

€ 50000,-

Funding requested from Advocate Europe

€ 123000,-

Total budget

Major expenses

-

What do you need from the Advocate Europe community?

Austausch mit ähnlichen Initiativen und Information über positive Beispiele. Informationen über rechtliche und sozialpolitische Situation in anderen europäischen Ländern. Kontakt mit möglichen Multiplikator*innen.

Team

topfreisen

Idea created on April 13, 2015
Last edit on Oct. 30, 2017

Write comment