Nein zu Rechtspopulismus in Europa

Creators

Who is behind this?

Sylvia Glawion

R.A.D.I.O. e.V./ Radio Z

https://radio-z.net

Germany

Idea Sketch | Proposal

Proposal

Idea pitch

In vielen Ländern Europas erstarken rechte und rechtspopulistische Initiativen, Parteien und Organisationen. Radio Z als Community Media steht dagegen. Mit einer zehnteiligen Sendereihe soll auf die Gefahren aufmerksam gemacht und ein Zeichen gegen Intoleranz und Diskriminierung gesetzt werden.

Where will your idea take place?

Nürnberg, Mittelfranken, Deutschland

Why does Europe need your idea?

Europa braucht demokratische Initiativen und selbstorganisierte Projekte, die das Mitspracherecht und die Freiheit des Einzelnen fördern. Als Radiosender von und für RadiohörerInnen würden wir uns einem Thema nähern, das alle betrifft. Viele Menschen sind von rechter Gewalt und Rassismus betroffen. Wir stehen auf deren Seite und wollen ihnen eine Stimme geben. Mit einer Stammhörerschaft, lokaler Bekanntheit und weltweitem Senderadius erreichen wir viele Menschen. Radio Z hat es sich zum Ziel gesetzt Toleranz zu fördern und Diskriminierung entgegenzuwirken. Auch in der Vergangenheit berichteten wir über Menschenrechte, Flüchtlinge und Rassismus. Im Rahmen der Sendereihe zu Europa würden wir demokratische Werte und Ideen verbreiten, sowie den Ursachen von Rechtspopulismus auf den Grund gehen

What is your impact?

Wir haben überwunden geglaubte Stereotype gegenüber den europäischen Nachbarstaaten und einer populistischen anti-europäischen Stimmung mit unseren Beiträgen etwas entgegengesetzt. Radio Z tritt aktiv für ein Europa der Vielfalt und Toleranz, Gleichberechtigung und Solidarität ein. Gleichzeitig erkennen wir, dass Ressentiments nicht nur etwas sind das andere haben, sondern etwas das jeder und jedem von uns alltäglich begegnet. Immer und überall. Dagegen richtete sich „Nein zu Rechtspopulismus in Europa“, als ein Appell für einen andauernden selbstkritischen Reflexionsprozess. Auch nach dem Ende des Projekts wollen wir thematisch am Ball bleiben und die interkulturelle und inklusive Pionierarbeit die Community Medien von anderen Medien abhebt nachhaltig und kontinuierlich fortführen.

How do you get there?

Das Redaktionsteam hat mit Unterstützung von AktivistInnen, Betroffenen, ExpertInnen und ehrenamtlich engagierten MitarbeiterInnen 10 Radiobeiträge produziert. Diese wurden bei Radio Z ausgestrahlt. Die weitere Verbreitung im deutschsprachigen Raum fand über die Einspeisung in den BFR-Programmaustausch statt. Das niedrigschwellige Medium Radio erreicht auch politikferne Zielgruppen und regt an, sich mit dieser wichtigen Thematik auseinanderzusetzen. Mit einer Veranstaltung wollen wir die Diskussion mit HörerInnen und einer breiten Öffentlichkeit ermöglichen und Handlungsstrategien gegen Rechtspopulismus entwickeln. Für Radio Z als Community Sender ist die Rolle der Medien von besonderem Interesse, wie gehen sie mit dem neuen Rechtspopulismus um, wie berichten sie darüber.

What is your story?

-

Who are you doing it for?

-

What makes your idea stand apart?

-

€ 18100,-

Funding requested from Advocate Europe

€ 19100,-

Total budget

Major expenses

-

What do you need from the Advocate Europe community?

Wir würden uns gerne mit Community Media Sender aus anderen europäischen Ländern vernetzen und unsere Beiträge zur freien und unkommerziellen Nutzung/ Weiterverbreitung zur Verfügung stellen.

Team

radio z

Idea created on April 10, 2015
Last edit on Oct. 30, 2017

Write comment